Dein Leben ändern. Dein Ändern leben.

Ihr wollt euer Leben verändern ? Mehr Frauen im Leben, schöne Frauen, Spaß haben ?

Wer will das nicht? Aber wer tut das schon! Wir schauen uns Filme wie Hangover an und amüsieren uns dabei, wie Leute aus ihrem Leben eine einzige Party machen und unvergessliche Momente erleben. Menschen, die später urkomische Geschichten zu erzählen haben von diesen und jenen Begegnungen oder Ereignissen.

Mit dem Schritt aus dem Kino, kehren wir jedoch in das kalte alltägliche Dasein zurück ohne wirklich zu hinterfragen, ob man denn selbst ein Leben lebt, wie man es sich gerne vorstellt. Ob man glücklich ist oder mit sich selbst im Reinen. Keine Sorgen, die einen wie Wolken überziehen. Keine ständigen Ängste, die sich in so mannigfaltigen Weisen im Menschen manifestieren. Keine ständigen Probleme am Arbeitsplatz oder mit seinen Mitmenschen. Eine Abwärtsspirale die zur Lustlosigkeit, Unzufriedenheit und schlimmsten Fall zu Depressionen führen.

Wir haben Angst vor Veränderungen, weil wir Gewohnheitstiere sind. Und erst wenn wir irgendeine Krise erleben, fangen wir an uns in Bewegung zu setzen und Dinge zu verändern. Wir stellen unsere Glaubensätze auf die Probe und entdecken erschreckenderweise, in welch kleinem Denkrahmen wir uns aufgehalten haben.

Dinge die unmöglich schienen, werden plötzlich möglich. Was uns sehr entfernt vorkam rückt plötzlich in greifbare Nähe. Wir haben dieses innere Gefühl in uns, das irgendwie aus seiner alten Hülle ausbrechen will, aber sich nicht traut. Wie eine Schlange, die sich nicht traut sich zu häuten. Wir streben nach diesem Gefühl der Zufriedenheit und der inneren Harmonie. Aber du wärst nicht auf diesem Blog, wenn du nicht auf der Suche nach etwas wärst. Der Suche nach Veränderung in dir. Du möchtest gewisse Dinge beherrschen, Ordnung in etwas bringen, weil du folgende Szenarien vielleicht gewohnt bist…

Jeder kennt es. Jeder hat es schon mal erlebt. Die berühmte Situation: Man hat ein Mädel kennengelernt. Man ist an ihr interessiert, ist mit ihr ausgegangen um am Ende vom Abend zu hören: “Also war echt nett. Ich wünsch dir noch was”. Dazu noch eine leichte, mit nur einem Arm ausgeführte Umarmung, die so enttäuschend ist, dass selbst der Körperkontakt zu einem Teddybär größer ausfällt.

Du gehst aus dem Date heraus und fragst dich, warum sie sich nicht auf ein zweites Date eingelassen hat. Du kratzt dir den Kopf und denkst dir: Es war doch alles okay. Du schreibst ihr und drei Tage später kommt eine Antwort, dass es schön war aber nicht mehr daraus wird oder sie antwortet gar nicht mehr. Im schlimmsten Fall hängst du emotional noch an der ganzen Sache..

Szenario 2: Zahlreiche Abende in denen du in Clubs unterwegs gewesen und wieder alleine nach Hause gegangen bist, weil du nicht wusstest wie du die Frau, die sich mit dir unterhalten und Augenkontakt geschenkt hat, umzugehen wusstest, sodass sie später bei dir im Zimmer auf dem Bett liegt und du mit ihr Traubensaft trinkst.

Situationen in denen du dich plötzlich bei ihr oder sie bei dir auf dem Bett sitzt und du nicht so richtig weißt, wie du sie küssen sollst, dich fragst ob es der richtige Zeitpunkt ist ?

Momente, wo du vielleicht in der Bibliothek bist und ein nettes Mädel siehst, dass dir ein süßes Lächeln herüberschickt und Armor nicht ein Pfeil, sondern eine Harpune durchs Herz schießt.

Momente, wo du super tolle Gespräche mit ihr führst und zwischen euch eine unglaubliche emotionale Verbindung in der Luft liegt, es aber nie dazu kommt, dass du mit ihr eine schöne Nacht verbringst. Woran das wohl liegt??

 

Du bist unzufrieden mit dir selbst weil du fühlst, dass du zu wenig weibliche Energie um dich herum hast und endlich etwas ändern willst.

Du willst deine Interaktion mit Frauen verbessern, sodass es von ihr aus heißt: Hey es war ein sehr schöner Abend. Denn seien wir mal ehrlich, ihr könnt es an den Fingern abzählen, wann eine Frau ein Date so geführt hat, dass es zum Kuss kam, wenn überhaupt.

 

Dieser Blog soll an all diejenigen gerichtet sein, die ihre Social Skills oder ihren Umgang mit Frauen verbessern, die ihre Beobachtungsgaben schärfen und endlich nicht mehr verwirrt in einer Situation sein wollen und infolgedessen besser mit Frauen interagieren können.

Dieser Blog soll eine Stütze für euch sein, ein Sammelsurium an Problemstellungen und Hilfestellungen/Lösungen, die ihr nachschauen könnt um euren Erfolg beim weiblichen Geschlecht zu erhöhen.

Dieser Blog soll kein bloßes Theoretisieren sein (wie was wohl sein könnte) oder irgendwelche Vermutungen aufstellen was funktionieren könnte, sondern ein Praxisleitfaden dafür, was auf der Strasse und während der Interaktion funktioniert. Funktioniert im Sinne von, es wurde zahlreich getestet und die Ergebnisse lassen sich ähnlich wiederholen. Es werden hier nur Artikel veröffentlicht, die beschreiben was funktioniert und wie es gemacht wird, das eine Wirkung zeigt. Das heißt, es wird alles auf Herz und Niere geprüft, bevor etwas rausgehauen wird.

Wenn ihr also wollt, dass ich euch in die tiefsten Tiefen des Kaninchenbaus führe, dann lest fleißig die Artikel und gebt Kommentare ab. Aber viel wichtiger ist es rauszugehen und seine eigenen Erfahrungen zu machen, denn die sind zehn Mal mehr wert als irgendewelche Theorien, die am Ende einen nur verwirren. Mein bestes Lern-Konzept, welches sich über die Zeit entwickelt hat, ist, die eigene Erfahrung zu machen und sich dann Lösungsansätze zu seinen Problemstellungen durchzulesen. Verbindet Theorie und Praxis. In diesem Sinne.

"Andere beherrschen erfordert Kraft. Sich selbst beherrschen fordert Stärke."
Lao Tse

Viel Erfolg

Euer GrapeJuiceMan